SPD: „Steinbach braucht einen Stadtpark“

Als möglichen Standort für diesen Park identifiziert die SPD die große Fläche rechts des Steinbacher Friedhofs, die sich in privater Hand befindet und aktuell von der Stadt gepachtet wird, allerdings nicht mit Wohngebäuden bebaut werden kann. Ein idealer und zentraler Standort aus Sicht der SPD, wobei dieser nicht in Stein gemeißelt ist, sondern ein Park ggf. auch an anderer Stelle entstehen könnte.

„Wir haben diese große, ungenutzte Freifläche mitten in unserer Stadt und zugleich sagen uns viele Steinbacherinnen und Steinbacher, dass sie sich mehr in den Bereichen Innenstadtbelebung, Sport, Freizeit und Kultur wünschen“, so Moritz Kletzka, SPD-Chef und Spitzenkandidat zur Kommunalwahl am 14. März 2021. Kletzka erklärt, dass aktuell zwar sämtliche Diskussionen von der Corona-Pandemie überlagert würden, die SPD jedoch für die Zeit danach plane. „Ein Stadtpark bedeutet eine enorme Weiterentwicklung und Aufwertung unserer Stadt. Wir möchten gerne diesen Schritt gehen und dabei durch umfassende Bürgerbeteiligung alle mitnehmen“.

Die SPD hat viel Zeit und Energie in ihre Kampagne investiert. Es wurde viel recherchiert, wie ein Stadtpark optimalerweise aussehen kann. Es wurde die Finanzierung bedacht. Und es wurde extra ein Grafiker beschäftigt, der beispielhaft den Park in einem 3D-Modell entworfen hat.

Die Highlights des Parks sind dabei ein Wasserspiel, eine Fläche mit Schachtischen sowie einem lebensgroßen Schachbrett, einem Bereich mit Outdoor-Fitnessgeräten, einer Theatermuschel für kleinere Aufführungen sowie einer „Essbaren Landschaft“. Unter letzterer ist eine Fläche rein mit Nutzpflanzen zu verstehen, wo insbesondere Schulklassen und Kita-Gruppen Natur und Lebensmittel erfahren und über sie lernen können.

Stadtrat Jürgen Euler hebt besonders den Gemeinschaftsaspekt eines Stadtparks hervor: „In diesem Park wird allen Steinbacherinnen und Steinbachern etwas geboten. Ob spazieren, joggen, picknicken oder sonnenbaden auf den Wiesen. Oder Sport im Fitnessbereich, Freundschaften knüpfen beim Schachspielen und nicht zuletzt die Möglichkeit ein Theaterstück sehen zu können. All dies wird in Steinbach möglich sein, wenn wir uns gemeinsam für einen Stadtpark entscheiden.“

Auf der Website www.Stadtpark-Steinbach.de zeigt die SPD die Entstehung der Idee, den gesamten Park und seine Elemente in vielen Grafiken, Fotos, Texten sowie Karten und regt dazu an, ihr Gedanken und Ideen mitzuteilen. Zugleich kann man dort ihre aktuellen Veranstaltungen zum Projekt Stadtpark sehen, wozu die Steinbacher eingeladen werden (Corona-Regeln sind zu beachten).