SPD erzielt erneut Spitzenposition beim Stadtradeln

Familie Kilian und Ausdauersportler Daniel Vogel ausgezeichnet

Die SPD Steinbach freut sich sehr, dass das Stadtradeln auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Teilnehmer angezogen hat und auch das SPD-Team in diesem Jahr noch größer ausgefallen ist als zuvor. Koordinator des Stadtradelns für Steinbach ist SPD-Stadtrat Jürgen Euler, selbst passionierter Radfahrer und politisch besonders engagiert in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz. „Immer mehr Menschen wissen, dass das Radfahren und die Förderung davon immer wichtiger wird, nicht nur aus umwelt- und klimapolitischen Erwägungen, sondern auch weil es die Gesundheit fördert und einfach Spaß macht. Deshalb muss unser Ziel für nächstes Jahr sein, noch mehr Menschen und ihre Familien dafür zu gewinnen und auch Gelegenheitsradler besser erfahren zu lassen, was alles mit dem Bike möglich ist“, so Euler.


Besonders gefreut hat sich auch SPD-Chef Moritz Kletzka, da das Team „Allwetterradler – SPD“ mit 6.671 km nicht nur mit Abstand die meisten Kilometer geradelt ist, sonders es mit 30 Aktiven auch das größte Team in Steinbach war. Mit dabei waren auch wieder die parteilosen Steinbacher Sabine und Manfred Kilian, die in 2020 die meisten Kilometer geradelt sind und in diesem Jahr zusammen auf 1.799 km kamen. Geschlagen geben mussten sie sich nur dem ebenfalls parteilosen Teilnehmer und Ausdauersportler Daniel Vogel, der allein auf 1.566 km kam und damit nicht nur bei den Allwetterradlern vorne lag, sondern auch mit weitem Abstand vor allen anderen Teilnehmenden.


„Ich möchte mich sehr herzlich bei allen unseren tollen Teilnehmern für ihren vorbildlichen Einsatz und Sportsgeist bedanken. Ich denke, dass wir mit unserer engagierten Teilnahme am Stadtradeln auch unterstreichen können, wie wichtig der SPD Umwelt- und Klimaschutz ist und wie ernst wir es mit einer tatsächlichen Verkehrswende meinen. Zu dieser gehören mehr und bessere Fahrradwege, Investitionen in Gehwege und direkte Verbindungen, aber auch ein guter ÖPNV und hoffentlich bald in Steinbach ein kleiner Elektro- oder Wasserstoff-Bus“, so Moritz Kletzka. Kletzka sagt zudem heute bereits zu, dass die SPD auch in 2022 das Stadtradeln wieder umfassend unterstützen wird.


Als „Dankeschön“ für die außerordentliche Leistung überreichten SPD-Stadtrat Jürgen Euler, Parteichef Moritz Kletzka und der Geschäftsführer für Öffentlichkeitsarbeit Boris Tiemann Gutscheine einer Steinbacher Lokalität und je eine Flasche Wein des traditionellen SPD-Weinfestes.


Tiemann dazu: „Wir freuen uns, dass wir unsere Spitzenposition beim jährlichen Stadtradeln nach 2020 auch 2021 verteidigen und gemeinsam als Team überzeugen konnten. Es ist wichtig, dass wir verstärkt auf das Rad – auch außerhalb des Stadtradelns – zurückgreifen, um die Umwelt zu schützen und fit und gesund zu bleiben. Aufgrund der kompakten Bauweise der Stadt Steinbach ist alles leicht per Rad zu erreichen, weshalb es uns wichtig ist, in den kommenden Jahren noch fahrradfreundlicher zu werden, um den Umstieg aufs Rad zu erleichtern“.


(Bild v.l.n.r.: Boris Tiemann, Manfred und Sabine Kilian, Moritz Kletzka, Daniel Vogel und Jürgen Euler. Foto von Dennis Komp)