Sie sind uns wichtig

Politik im Bürgerdialog

Liebe Steinbacherinnen, liebe Steinbacher,
liebe Gäste,

auf unserer Homepage finden Sie aktuelle Termine, politische Schwerpunkte und viele weitere Informationen. Unser Ziel ist es, das Leben in unserer Kommune lebenswert und zukunftsfähig zu gestalten.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen oder Hinweise zu unserer Arbeit oder zu kommenden Veranstaltungen haben. Gerne auch, wenn Ihnen Themen unter den Fingernägeln brennen, denen wir nachgehen sollen.

Wie nehmen ihre Anregungen auf und machen uns für Ihre Interessen stark. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen und wünschen viel Spaß beim Durchstöbern unserer Webseite.

Herzlichst,
Ihr Moritz Kletzka

Kletzka „Steinbachs Bürger entscheiden"

„Wahrscheinlich war man bei der FDP auf ein solches Szenario nicht vorbereitet. Viel zu oft wurde Moritz Kletzka von seinen Mitbewerbern als zu jung und unerfahren angesehen. Er hat jedoch schon zehn Jahre kommunalpolitische Erfahrung gesammelt; ist beruflich und durch sein Betriebswirtschaftsstudium bestens für das Amt geeignet. Das wissen auch die Wählerinnen und Wähler. Mit 35,7% der Stimmen erhielt er schon jetzt zehn Prozent mehr als die SPD bei der letzten Kommunalwahl. Er kann auf die Menschen zugehen, hat Stimmen aus allen politischen Lagern geholt. Jetzt gilt es nochmal alles zu geben, um der Mehrheit der Steinbacherinnen und Steinbacher zu zeigen, dass da ein junger Mann ist, kompetent, in Steinbach aufgewachsen und mit Leidenschaft bei der Sache. Moritz kennt die Stadt besser als jeder seiner Mitbewerber“, ist der Fraktionsvorsitzende der SPD Jürgen Galinski überzeugt.

Meldungen

„Keine Bebauung westlich der A5″ – Kletzka trifft sich mit Regionalverband

„Die so genannte Josefstadt ist aus Steinbacher Sicht nicht akzeptabel. Wir verstehen, dass Wohnraum in der Region benötigt wird und wir werden diesbezüglich auch unseren angemessenen Teil beitragen. Aber es kann nicht sein, dass der Charakter unserer Stadt durch die Frankfurter Pläne bestimmt wird. Die Bürgerinnen und Bürger haben diesbezüglich große Sorgen und ich werde mich als Bürgermeister mit aller Kraft dafür stark machen, dass die Frankfurter Pläne nicht umgesetzt werden. Ich fordere auch den Regionalverband dazu auf, mit allen Kommunen gemeinsam eine Lösung zu finden“ so machte Moritz Kletzka seinen Standpunkt deutlich.

Bild: Daniel Klantke

Großes Interesse beim Ideenaustausch „Innenstadtbelebung“

„Die Ideen kamen im Saal gut an. Dieses Feedback ist mir persönlich sehr wichtig. Denn entscheidend sind nicht vorrangig meine Vorstellungen für die Stadt, sondern die der Bürgerinnen und Bürger“, unterstrich Kletzka sein Vorhaben nach mehr Bürgerbeteiligung und direkter Demokratie.