Unser Landtagskandidat – Henning Groskreutz

 

Ich bin seit 40 Jahren gebürtiger Schleswiger, verheiratet und Vater eines Sohnes. Mit meiner Familie lebe ich seit 2015 sehr gerne in meiner Heimatstadt Oberursel.

Beruflich

habe ich das Glück als Gewerkschaftssekretär bei der Vorstandsverwaltung der IG Metall in Frankfurt die Mitglieder der

v.l.n.r. Vorsitzender der Steinbacher SPD und Delegierter für den Hochtaunuskreis Moritz Kletzka, Landesvorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel sowie Henning Groskreutz, SPD-Landtagskandidat für den Wahlkreis Hochtaunus II.

Gewerkschaft zu unterstützen. Dort bin ich als Jurist überwiegend mit sozialpolitischen und sozialrechtlichen Fragestellungen befasst. Durch meine Tätigkeit erlebe ich das deutsche Sozialrecht als sich ständig veränderndes Rechtsgebiet und den Reformbedarf, der für ein gerechteres und sozialeres Miteinander notwendig ist.
Vor dieser spannenden Aufgabe war ich bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel im Fachgebiet Sozialrecht der Rehabilitation und Recht der behinderten Menschen. Ebenfalls als wissenschaftlicher Mitarbeiter konnte ich im Projekt „Arbeits- und sozialrechtliche Regulierung für Übergänge im Lebenslauf – Ein Beitrag für ein soziales Recht der Arbeit“ an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) mitarbeiten.

Meine Ausbildung

war zuletzt das Rechtsreferendariat im Landgerichtsbezirk Kiel und ein Studium der Rechtswissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Davon habe ich zwei Auslandssemester an der University of Essex in Colchester (England) studieren dürfen. Vor meinem Studium habe ich eine dreijährige Ausbildung zum Bank- und Sparkassenkaufmann bei der damaligen Flensburger Sparkasse gemacht und unmittelbar nach meinem Abitur war ich Zivildienstleistender beim Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Schleswig-Flensburg. In dieser Zeit habe ich auch die Ausbildung zum Rettungssanitäter gemacht.

Ehrenämter

übe ich auch aus, so bin ich ehrenamtlicher Richter am Bundessozialgericht in Kassel im 4. und 14. Senat, der sich mit den Rechtsfragen rund um Hartz IV befasst und im 11. Senat, der über Rechtsfragen aus dem Arbeitsförderungsrecht entscheidet. Am Arbeitsgericht Frankfurt am Main bin ich ehrenamtlicher Richter und erlebe die Schwierigkeiten unseres Arbeitsrechtes aus dieser Perspektive. Ich bin Mitglied im Vorstand des Deutschen Sozialrechtsverbands e.V.

Politischer Werdegang

Gemeinsam im Gespräch (v.l.n.r.): Landtagskandidat Henning Groskreutz,, der Ortsvorsteher des Ortsbeirates 1 Dr. Oliver Strank, Steinbachs SPD-Chef Moritz Kletzka

Nachdem ich bereits in der Schülervertretung und später als Jugendvertreter in der Ausbildung gewerkschaftspolitisch bei ver.di aktiv wurde, bin ich auch bei den Jusos in Schleswig und im Kreisverband Schleswig-Flensburg aktiv geworden und im Jahr 2000 Mitglied der SPD geworden. In verschiedenen Funktionen und Projekten habe ich bei den Jusos in Schleswig-Holstein, der Juso Hochschulgruppe Kiel und dem SPD Ortsverein Kieler Mitte mitgearbeitet. So war ich u.a. Referent für politische Bildung im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Uni Kiel (2004-2005). Von 2008 bis 2012 war ich für die SPD Mitglied im Ortsbeirat Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook in Kiel. Im SPD Ortsverein Oberursel konnte ich von 2016-2017 im Ortsvereinsvorstand mitarbeiten und war 2017-2018 im Bezirk Hessen Süd Schiedskommissionsmitglied. Ich bin in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen (ASJ) des Bezirks Hessen Süd aktiv.

 

Mehr Informationen unter: https://www.wähl-spd.de/