Steinbachs Ortseingänge sollen attraktiviert werden

SPD und FDP stellen Antrag zu Baumalleen



SPD und FDP im Steinbacher Stadtparlament werden zur nächsten Sitzung u.a. einen Antrag einbringen, der sich um die Pflanzung neuer Baumalleen dreht. In diesem wird der Magistrat aufgefordert zu prüfen, an welchen Ortsein- und -ausfahrten beidseitige Baumalleen gepflanzt werden können. Hierbei bietet es sich an, die Eschborner Straße (von außen kommend) bis zum Edeka, die Bahnstraße von der S-Bahnbrücke bis zur Berliner Straße, die Kronberger Straße/Neuwiesenweg (von Oberhöchstadt kommend Richtung Königsteiner Straße) sowie die Sodener Straße (vom Römerweg bis nach Niederhöchstadt) zu bepflanzen. Bei den beiden letzteren sollen die Bäume in der Planung der Radwegeverbindungen berücksichtigt werden.

„Wir möchten Steinbach mit den Alleeneinfahrten nicht nur verschönern und dafür sorgen, dass die Bürgerinnen und Bürger stolz auf ihre Stadt sein können, sondern zugleich auch etwas für den Umweltschutz tun. Die neuen Bäume fangen Schall und Lärm, kühlen die Umgebung und nehmen CO² auf“, so SPD-Stadtverordneter Boris Tiemann. Bereits im Kommunalwahlkampf hatte die SPD für eine Baumallee auf der Bahnstraße (s. Foto) geworben, da es rechts und links der Straße auch besonders kahl wirkt. Zusammen mit dem Koalitionspartner FDP entstand dann die Idee alle Einfahrten mit Alleen zu versehen bzw. diese zu vervollständigen, wo nur einseitig bislang Bäume stehen.

Stadtrat Jürgen Euler ist ebenfalls ein Verfechter der Alleenpflanzungen sowie insgesamt der Erhöhung des Baumbestandes in und um Steinbach. „Im Rahmen der Prüfung der Alleenbepflanzungen werden wir sehen müssen, welche Flächen an den Straßen in städtischem Eigentum sind und welche in privatem. Mit Privateigentümern sollten wir deren Bereitschaft klären, bei den Baumalleen mitzumachen. In einem nicht öffentlichen Teil einer Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung sollten die Ergebnisse vorgestellt werden, um dann weitere Schritte zu besprechen.“

(Bild 1: Stadtrat Jürgen Euler und SPD-Stadtverordneter Boris Tiemann zeigen auf einen möglichen Standort der zukünftigen Baumallee, Bild der SPD Steinbach)

(Bild 2: Eine beispielhaft geplante Baumallee auf der Bahnstraße der SPD Steinbach)