SPD-Weinfest kam sehr gut an – Erneut über 1.000 Besucher

Hygienekonzept ging auf und das Wetter spielte auch mit




Vergangenes Wochenende war es wieder soweit: Die SPD Steinbach konnte ihr jährliches SPD-Weinfest veranstalten und die Besucherzahl war bereits am frühen Nachmittag größer als in den Jahren davor. Von 15 bis 22 Uhr gab es an zwei Weinständen Weine aus dem Rheingau und Rheinhessen sowie edle Tropfen von der Bergstraße. Dazu hatte die SPD auch wieder den großen Grill angeschmissen und es gab Würstchen und Steaks aus der Region sowie Spundekäs mit Brezeln und Käseplatten.


Insgesamt dürfte die SPD 1.300 Besucher zu ihrem Weinfest begrüßt haben, die dank eines umfassenden Hygienekonzepts und eines auf 3G-beschränkten Einlasses sich prächtig an den Tischen amüsieren durften und das in einer sicheren Umgebung. „Fast alle unsere Gäste waren geimpft und so gut wie jeder hatte sein Zertifikat sogar auf dem Smartphone dabei“, freut sich SPD-Vorstandsmitglied Boris Tiemann und verwies darauf, dass insbesondere die älteren Steinbacher viel digitaler unterwegs waren als man meinen könnte.


Zum Fest gekommen war auch viel Prominenz: Oberursels scheidender Bürgermeister Hans-Georg Brum war vor Ort, genauso wie SPD-Bundestagskandidatin Ilja Seewald. Auch die SPD-Landtagsabgeordneten Elke Barth und Tobias Eckert freuten sich wieder in Steinbach zu sein, genauso wie Waldemar Schütz, der Ombudsmann der Stadt Bad Homburg. Über Politik wurde eine Woche vor der Bundestagswahl natürlich viel gesprochen, aber die meisten Steinbacher waren einfach wegen der Weine, des guten, spät-sommerlichen Wetters und der Gesellschaft gekommen. Nach anderthalb Jahren Corona merkt man, dass viele sich nach Freude und Geselligkeit sehnen.


„Ein ganz besonderer Dank gilt unserer Stadtverwaltung und insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofs, die uns bei der Stellung der Infrastruktur hervorragend unterstützt haben. Ohne die langjährige, tatkräftige Unterstützung der Stadtverwaltung könnten die Vereine in Steinbach nicht so gut arbeiten, wie sie es tun“, betont SPD-Chef Moritz Kletzka, der das Fest federführend organisiert hat. „Wir haben uns sehr über die so positive Resonanz der Steinbacherinnen und Steinbacher gefreut. Nach den vielen Monaten Corona war das keine Selbstverständlichkeit, dass die Menschen wieder mutig zu einem Fest kommen und somit unsere Gemeinschaft in Steinbach stärken.“


Besonderes Highlight des SPD-Weinfests war die Live Musik in diesem Jahr. Die parteilose SPD-Stadtverordnete Hannah Listing, Melissa Barthel und Pfarrer Herbert Lüdtke gaben mit ihrer Band „Carry On“ einige ihrer beliebtesten Songs zum Besten und wurden von den Zuschauern kräftig gefeiert. Insgesamt war das SPD-Weinfest eine runde Sache und die SPD freut sich bereits jetzt, wenn sie die Bürger im nächsten Jahr wieder einladen darf und hofft darauf, dann ohne Corona-Maßnahmen noch unbeschwerter feiern zu können.


(Fotos von Dennis Komp)