SPD präsentiert die „Steinbacher Liste“

Am Donnerstag, den 26.11.2020 hatte die SPD Steinbach zu einer Mitgliederversammlung eingeladen, um über die Liste ihren Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Stadtparlaments am 14. März 2021 abzustimmen. Seit dem Sommer  hatte der Vorstand der SPD auch mit vielen unabhängigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern Gespräche geführt und sehr breit für eine Kandidatur auf der Liste der SPD geworben.

„Wir sind sehr stolz darauf, für 31 Sitze im Stadtparlament mit 35 Kandidatinnen und Kandidaten antreten zu können und tatsächlich alle Bevölkerungsgruppen, von jung bis alt, vertreten zu haben“, sagt Maron Hofmann, stellvertretender Vorsitzender der SPD Steinbach. „50 % unserer Plätze werden zudem von Kandidatinnen eingenommen und das bereits abwechselnd auf jedem zweiten Platz. Somit haben wir eine schöne Gleichberechtigung erreicht.“

Heike Schwab, ebenfalls stellvertretende Vorsitzende ergänzt: „Andere Parteien sprechen beispielsweise davon, die Interessen junger Mütter zu berücksichtigen, wir haben mit Bettina Wehrheim, Yvonne Pickny (unabhängig), Hannah Listing (unabhängig) und Meike Gührig (unabhängig) tatsächlich junge Mütter auf unserer Liste, deren Erfahrungen und Expertise Steinbach insbesondere bei den Themen Schule und Kita weiterbringen werden.“ Schwab, selbst Mutter und Großmutter, verweist zudem darauf, dass 7 der 35 Kandidatinnen und Kandidaten parteiunabhängig sind.

Zum Spitzenkandidaten wählten die Sozialdemokraten ihren Vorsitzenden und ehemaligen Bürgermeisterkandidaten Moritz Kletzka.

Pressefoto Moritz Kletzka


Der Betriebswirt der bei der Verkehrsgesellschaft in Frankfurt arbeitet, hat erst im Sommer mit seiner Frau sein erstes Kind bekommen und freut sich sehr über das erneute Vertrauen seiner Mitglieder: „Wir haben bereits während des Bürgermeisterwahlkampfes im vergangenen Jahr wichtige Akzente für unsere schöne Stadt präsentiert, die sich zum Teil auch bereits in der Umsetzung befinden. Darauf wollen wir aufbauen und mit unserem Wahlprogramm und mit unserer „Steinbacher Liste“ wieder ein starkes Ergebnis erzielen. Uns ist es wichtig, dass man in Steinbach nicht nur wohnt, sondern gerne und sicher leben kann. Mit unserer Kandidatenliste schaffen wir einen Generationswechsel und wir sind davon überzeugt, das beste Team für Steinbach und das Stadtparlament zu haben. Ich freue mich über jede und jeden, der die SPD und meine Person im Kommunalwahlwahlkampf in Steinbach unterstützen möchte“.

Auf den weiteren Plätzen folgen: die TuS-Vorsitzende Heike Schwab, der Fraktions- und AWO-Vorsitzende Jürgen Galinski, Fraktionsmitglied Andrea Rahlwes sowie auf Platz 5 der parteiunabhängige und Vorsitzende vom Tanzsportverein Blau-Gold Jürgen Euler, der bislang schon als Mitglied des Magistrats die Geschicke der Stadt mitbestimmt. Danach folgen die junge und parteiunabhängige Dilara Jestädt, SPD-Stadtrat und Sportkreisvorsitzender Norbert Möller sowie die Fachärztin Dr. Martina Döbert und der ehrenamtliche Feuerwehrmann und Fraktionsmitglied Daniel Gramatte. Es schließen sich Bettina Wehrheim, Alexander Hartwich, Barbara Köhler (unabhängig), Boris Tiemann, Yvonne Pickny, Maron Hofmann, Karin Kletzka-Sommerer, Dr. Klaus Weinberg (unabhängig), Hannah Listing (unabhängig), Julian Biskamp, Ellen Cappelluti, Tino Geremia, Sandra Komp-Nickholz, Farshad Hendi (unabhängig), Jutta Möller, Florian Redlin, Meike Gührig (unabhängig), Dennis Komp, Karin Ruß, Jürgen Sommerer, Heidrun Möhle, Giancarlo Cappelluti, Ingrid Entzeroth, Reinhard Grotke, Anja Müller-Vorschneider und Rudi Nägele an.

Ganz herzlich möchten sich die SPD-Fraktion und der SPD-Ortsverein bei den aktuellen Stadtverordneten Dominik Nöll, Dr. Thomas Apelt und Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch bedanken, die aus privaten Gründen nicht erneut kandidieren werden.

Zur Person – Moritz Kletzka: verheiratet, evangelisch, ein Sohn, Baujahr 1992, Betriebswirt, arbeitet in der Organisationsentwicklung der Verkehrsgesellschaft Frankfurt, SPD-Mitglied seit 2009, Mitglied des Stadtparlaments seit 2011(seit 2016 in der Koalition mit der FDP), SPD-Vorsitzender (seit 2015), Bürgermeisterkandidat (2019 / 46,3%), stellv. Vorsitzender Vereinsring Steinbach (seit 2017), Mitglied des Kreistages (seit 2019)