House & EDM Festival für Steinbach OPEN AIR light am 22.07.2022

SPD und Jusos wollen Steinbach zum Tanzen bringen

Dieses Jahr legt sich die SPD bei ihrem Beitrag zur städtischen Veranstaltungsreihe „Steinbach OPEN AIR light“ richtig ins Zeug. So veranstaltet sie am Freitag den 22. Juli von 18 bis 24 Uhr ein Musikfestival auf der Wiese neben dem Weiherspielplatz. Die Musikrichtung ist House & EDM, womit sie eine Zielgruppe im Auge hat, die sich grob als 15 bis 35+ bezeichnen lässt. „Wir laden alle Steinbacherinnen und Steinbacher sowie ihre Freunde zu unserem Stonebrook Festival ein. Jeder der diese euphorische und gut tanzbare Musik mag, ist bei uns herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, nur gute Laune muss man mitbringen“, sagt Maron Hofmann, stellvertretender SPD-Vorsitzender und zugleich Mitglied der Jusos. „Innenstadtbelebung und das Thema Jugend sind der SPD sehr wichtig und wir möchten das mit diesem Beitrag zu Steinbach OPEN AIR light deutlich unterstreichen.“


Neben dem Juso-Vorsitzenden Julian Biskamp, welcher unter dem Künstlernamen Phœnixx auflegt und auch Musik produziert, konnte der junge DJ Jema Jones aus Mainz verpflichtet werden und zwei weitere DJ Acts wollen die Organisatoren des Stonebrook Festival in Kürze noch bekannt geben. „Wir werden sechs Stunden lang Spitzenmusik bekommen, es werden Getränke vor Ort verkauft und wir konnten sogar einen African Foodtruck für die gastronomische Verköstigung unserer Gäste gewinnen, der an der Uni in Darmstadt sehr beliebt ist. Denn ohne eine Palette an veganen und vegetarischen Speisen, aber auch Fleischgerichten, kommt man heute bei der Zielgruppe nicht mehr aus“, sagt Boris Tiemann, Öffentlichkeitsarbeiter im SPD-Vorstand und Mitorganisator des Stonebrook Festivals.


In den kommenden Tagen werden auch die Plakate für das Festival in Steinbach zu sehen sein, wobei die hauptsächliche Bewerbung über Instagram und Facebook läuft sowie auch über die Homepage www.stonebrook-festival.de „Aber auch die örtlichen Zeitungen sind uns wichtig. Denn wir würden uns freuen, wenn Eltern und Großeltern dem Nachwuchs vielleicht einen Artikel zum Festival ausschneiden und als Hinweis geben. Das Stonebrook Festival soll nämlich ein Erfolg für Steinbach werden und das geht nur mit Publikum. Nur wenn es sich rumspricht und die Leute kommen, besteht eine Chance, dass wir nächstes Jahr wieder kommen und vielleicht dauerhaft etwas Tolles für Steinbach etablieren können“, so Maron Hofmann.


(Foto v.l.n.r.: Maron Hofmann und Boris Tiemann)