top of page

FDP-SPD-Koalition freut sich über flexibles Buchungssystem bei den Fahrradboxen am Steinbacher Bahnhof


Seit Oktober 2022 gibt es am Steinbacher Bahnhof zwölf Fahrradboxen mit E-Ladestationen. Im Zuge der Haushaltsberatungen für die Jahre 2024 und 2025 stellte die FDP-SPD-Koalition einen Antrag zur Anschaffung weiterer Fahrradboxen am Bahnhof. Hintergrund des Antrags war der Bericht von Bürgermeister Bonk über die hohe Auslastung der Fahrradboxen.


Die Koalition bemängelte immer wieder, dass die Fahrradboxen nur monatlich zu mieten seien und beantrgten deshalb neben weiteren Fahrradboxen ausdrücklich, dass bei der Anschaffung auf ein flexibles Buchungssystem geachtet werden soll.


Laura Jungeblut, stellvertretende Fraktionsvorsitzender der FDP Steinbach: „Umso erfreulicher ist es, dass die Stadtverwaltung das Buchungssystem der bereits bestehenden Fahrradboxen umstellen konnte. Nun ist eine monatliche, wöchentliche, tägliche und sogar stündliche Mietung möglich. Das freut uns als Koalition sehr. Zudem geht die Buchung einfach und unkompliziert über die App CONNECT und die Preise sind in einem guten Rahmen.”


Die für die SPD im zuständigen Bau-Verkehr und Umweltausschuss agierende Andrea Rahlwes dazu: „Wir wollen die Rahmenparameter für die Bürgerinnen und Bürger dahingehend verbessern, das man bequem, unproblematisch und sicher mit dem Fahrrad von A nach B gelangen kann. Dass das Fahrrad nach der Arbeit mit Rad und Sattel noch am Bahnhof anzufinden ist, ist hier Grundvoraussetzung. Aufgrund dessen haben wir innerhalb der Koalition und gegen das anfängliche Bestreben der CDU entschieden, weitere abschließbare Fahrradboxen am Steinbacher Bahnhof zu errichten, um der hohen Nachfrage ein entsprechendes Angebot zu ermöglichen.“


(Laura Jungeblut und Andrea Rawlwes (r), Foto der SPD Steinbach)

bottom of page