Übersicht

Meldungen

Bild: Dennis Komp

SPD Steinbach gratuliert Familie Kletzka zur Hochzeit

Im Namen der Steinbacher SPD und der anwesenden Mitglieder, gratulierten dem frischgebackenen Ehepaar Kletzka unter anderem die Stadträte Jürgen Euler und Norbert Möller sowie der stellv. Ortsvereinsvorsitzende Maron Hofmann. "Ihr beiden seid ein tolles Team und ergänzt euch gut, bleibt weiterhin so glücklich, damit wir auch glückliche Politik für Steinbach machen können", sagte Hofmann mit einem Augenzwinkern, bevor mit Sekt und Corona-bedingt genügend Abstand angestoßen wurde.

Bild: Dennis Komp

Sozialdemokraten treffen heimische Gastronomen

Nachdem die SPD Steinbach vor wenigen Wochen bereits mit dem Slogan „Lokal einkaufen, Lokal bestellen“ geworben und zudem die Anregung in den Magistrat eingebracht hat, den örtlichen Gastronomen Außenflächen zur Bewirtung von Gästen kostenfrei zur Verfügung zu stellen, folgten nun zwei vor Ort Besuche, um sich nach der aktuellen Situation zu erkundigen. Dabei besuchten die Sozialdemokraten zunächst das seit 22 Jahren auf der Bahnstraße ansässige „Steinbacher Kebab Haus“ und danach die Ratsstube in der Gartenstraße, die mittlerweile seit 9 Jahren von Balwinder Singh Multani betrieben wird.

SPD Steinbach gratuliert Karin Ruß zum 75. Geburtstag

Am 11.06.2020 feierte Karin Ruß ihren 75. Geburtstag. Die langjährige ehemalige Stadtverordnete gehört der SPD seit 24 Jahren an und engagiert sich schon seit vielen Jahrzehnten im Steinbacher Stadtleben. Neben der Stadtpolitik u.a. einige Jahre auch als Präsidentin des Fußballvereins FSV Germania Steinbach.

Ruth Rahmel wäre am 12.6.2020 100 Jahre alt geworden

Ruth Rahmel wurde am 12. Juni 1920 in Kallies, Pommern, geboren. Ihr Leben war geprägt von den sozialen, ideologischen und politischen Veränderungen, die sich im 20. Jahrhundert in Deutschland und Europa ereigneten. Sie wuchs in einer bürgerlichen Familie gemeinsam mit…

SPD Steinbach verabschiedet Resolution: Offene Kita-Kosten müssen durch das Land getragen werden

Die SPD bezeichnet es im Rahmen ihrer verabschiedeten Resolution als die richtige Entscheidung, dass der Magistrat der Stadt zur Unterstützung der Eltern den Einzug der Kita-Gebühren für die Monate April und Mai ausgesetzt hatte. Sind die hessischen Kitas doch seit über neun Wochen - bis auf die Notbetreuung - geschlossen. „Für uns als SPD war die Entlastung der Eltern die einzig richtige Entscheidung, zumal viele Familien durch die Corona-Krise zusätzlich von Kurzarbeit oder anderen Einnahmeausfällen betroffen sind“, stellt die stellv. SPD-Vorsitzende Heike Schwab fest.

Bild: Dennis Komp

SPD-Fraktion fragt nach: Sicherheit, Spielplatzmodernisierung, Open-Air Kino, Grillplatz und Zustand Sportzentrumsparkplatz sind Thema

Zur kommenden Sitzung des Steinbacher Stadtparlaments am 08. Juni 2020 hat die Stadtverordnetenfraktion der SPD verschiedene Anfragen an den Magistrat gestellt. Konkret geht es um die Themen Sicherheit, Spielplatzmodernisierung, Open Air-Kino, den geplanten Grillplatz sowie den Zustand des Parkplatzes am Sportzentrum.

SPD-Vorstoß zeigt erste Erfolge

Bei Ihrer Online-Vorstandssitzung am 14.05. hat sich die SPD Steinbach u.a. zur aktuellen Situation der Gastronomen vor Ort beraten. Aktuell besteht in Hessen für die Gastronomie die Regelung, dass pro fünf Quadratmeter Fläche ein Gast bewirtet werden darf. „Oft lohnt es sich daher, aufgrund der begrenzten Sitzmöglichkeiten, nicht zu öffnen“, kommentiert Moritz Kletzka, Vorsitzender der SPD Steinbach, die Lage. „Hier ist Hilfe dringend notwendig, sonst wird das Einzige was uns zukünftig bleibt, die Erinnerung an einige unserer Lieblings-Gaststätten sein.“

Bild: Daniel Klantke

SPD-Weinfest dieses Jahr im September

Die SPD Steinbach hätte sich auch dieses Jahr wieder sehr gefreut, mehr als tausend Bürgerinnen und Bürger zu ihrem traditionellen SPD-Weinfest im Frühling begrüßen zu dürfen. Aufgrund der Corona-Krise kann der Termin am 30. Mai leider nicht stattfinden. "Unser SPD-Weinfest ist einfach zu groß geworden, so dass es von dem Verbot für Großereignisse bis Ende August betroffen ist", sagt Moritz Kletzka, Vorsitzender der SPD Steinbach, in Bezug auf den großen Zuspruch den das Fest in den letzten Jahren erhalten hat.

Bild: Dennis Komp

Steinbacher SPD-Osterhase geht neue Wege

Einmal im Jahr findet -normalerweise- die traditionelle SPD-Ostereiersuche für Kinder am Steinbacher Weiher statt. In diesem Jahr musste sie aufgrund der Corona-Krise jedoch abgesagt werden. "Gerne hätten wir auch dieses Jahr wieder viele Kinder begrüßt und ihre erwachsenen Begleiter mit Kaffee und Kuchen versorgt. Aber in Corona-Zeiten muss man erfinderisch werden. „Deshalb kamen wir auf die Idee unserer Online-Eiersuche", erklärt Heike Schwab, stellv. Vorsitzende der SPD Steinbach. "Das Wunderbare an christlichen Feiertagen ist, dass Menschen immer wieder Wege gefunden haben, sie gemeinsam zu gestalten, so auch jetzt", ergänzt der SPD-Chef Moritz Kletzka.

Bild: (c) des Originalbildes by Bildungsverlag Lemberger

Alle Jahre wieder: die SPD-Ostereiersuche – Abgeschlossen

Aufgrund des Coronavirus konnte unser Osterhase dieses Jahr nicht, wie gewohnt, am Steinbacher Stadtweiher halt machen. Er hat sich aber Gedanken gemacht und die Ostereier auf seiner Schatzkarte versteckt. Er weiß aber nicht mehr wie viele es sind. Bitte findet seine Ostereier und markiert sie. Unter den eingereichten Lösungen, die alle Ostereier gefunden haben, wird der Osterhase drei Kinder auslosen und persönlich einen Osterkorb vor der Tür überreichen. Da er aktuell ebenfalls Bedenken wegen Corona hat, wird das im entsprechenden Abstand erfolgen. Viel Erfolg!

Bild: Dennis Komp

Solidarität mit Steinbacher Gewerbe – kein Wahlkampf mit Corona

"Damit unsere Gemeinschaft in Steinbach auch nach der Krise so stark bleibt wie zuvor, müssen wir jetzt klar zusammenstehen. Wir möchten uns zudem sehr bei den Mitarbeiter*innen unserer Lebensmittelmärkte, dem Drogeriemarkt, der Polizei, des Medizinbereichs sowie unseren städtischen Angestellten im Rathaus und vor allem in den Kindergärten bedanken, die tagtäglich dazu beitragen, dass die jetzige Situation nicht eskaliert und die Versorgung unserer Einwohner*innen gesichert bleibt", so Heike Schwab, stellv. Vorsitzende der SPD Steinbach.

SPD Steinbach: „Steinbachs Grillplatz wird kommen“

"Viele Steinbacherinnen und Steinbacher wohnen in Mehrfamilienhäusern und haben nicht die Möglichkeit in den Sommer- und Herbstmonaten mit mehreren Freunden und in Gruppen zu grillen. Mit dem Grillplatz möchten wir dieses Problem beenden. Jeder soll fortan die Möglichkeit haben sein eigenes kleines Grillfest zu veranstalten und mit Freunden und Familien Zeit in der Natur verbringen zu können“, meint SPD-Chef Moritz Kletzka. "Auch und gerade für die jüngeren Generationen wollen wir hier Möglichkeiten schaffen und freuen uns mit dem Grillplatz eine langjährige Juso-Position endlich umsetzen zu können."

Corona-Kontroverse der letzten Tage

Wir belassen es absichtlich bei dieser Klarstellung auf unserer Homepage, da der Sachverhalt für uns nun abgeschlossen und weitere Eskalation unnötig ist. Es gilt weiterhin unsere Unterstützung für den Bürgermeister und die Bevölkerung in dieser Krise. Lassen Sie uns alle zusammen halten.

Biskamp: Bücherschrank für Kinder- und Jugendliche selbst gestalten

"Steinbach wächst. Deshalb ist jetzt die richtige Zeit für einen oder zwei weitere Bücherschränke gekommen, über die man auch Brettspiele und ggf. mehr tauschen könnte. Insbesondere sollten wir darauf achten, dass die neuen Schränke attraktiv für Kinder und Jugendliche sind", sagt Julian Biskamp, Sprecher der Jusos Steinbach und begrüßt deshalb sehr den Ergänzungsantrag von Bündnis 90 / Die Grünen während der letzten Parlamentssitzung.

Bild: Dennis Komp

Holger Hertel feiert 10-jährige Mitgliedschaft

Von 2011 bis 2015 war Hertel auch Mitglied des Steinbacher Stadtparlaments und lange Jahre Mitglied im Vorstand der SPD. Darüber hinaus engagierte er sich in der Regionalpolitik als Sprecher der Jusos des Hochtaunuskreises. Viele Wahlkämpfe, ob Bundes-, Landtags- oder Kommunalwahlkampf, hat Holger Hertel für die Steinbacher SPD bestritten, bevor es ihn 2015 aus beruflichen Gründen nach Barcelona, Berlin und inzwischen nach Mainz zog, wo er Mitarbeiter eines öffentlich rechtlichen Fernsehsenders heute seinen Lebensmittelpunkt hat.

Bild: www.posterprint-online.ch

SPD Steinbach fordert ökologischere Auslegung der Plakatsatzung

"Wir möchten die Hohlkammerplakate aber ausdrücklich nicht verbieten. Allerdings möchten wir in der Satzung aufnehmen, dass wer sie doch neu anschafft und verwendet, eine Umweltabgabe an die Stadt für Umweltprojekte entrichten soll. Die Abgabe könnte beispielsweise in die AG „Steinbach blüht“ der Sozialen Stadt fließen, die im Zuge dessen essbare Pflanzen im Stadtgebiet pflanzen könnte. Träger, die Hohlkammerplakate mehrmals verwenden, sollen hiervon ausgenommen werden", so Daniel Gramatte abschließend.  

Bild: Dennis Komp

Urgestein mit Ende 20 – Kletzka feiert Jubiläum

Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch hielt die Laudatio auf Kletzka und erklärte mit einem Augenzwinkern, dass viele Steinbacher Moritz Kletzka als ein Urgestein der Partei wahrnähmen, da er in so vielen Positionen sich für die Stadt engagiert. Nachdem Kletzka 2011 als bislang jüngstes Mitglied ins Steinbacher Stadtparlament einzog, übernahm er 2015 den Vorsitz des SPD-Ortsvereins von seinem langjährigen Weggefährten Rainer Truszewicz und wurde auch 2016 mit sehr gutem persönlichen Ergebnis als Parlamentsmitglied bestätigt. „Moritz Kletzka ist nicht nur fast jedem Steinbacher mittlerweile ein Begriff, nein, sein Wahlkampf und wie gut er unsere Partei aufgestellt hat, hat sich auch im politischen Wiesbaden und Frankfurt schon rumgesprochen“, erklärte Gönsch.

Bild: Dennis Komp

SPD Steinbach freut sich über neue Mitglieder

Beim ersten Neujahrsfrühstück der SPD Steinbach, das Mitte Januar im Steinbacher Café Pastis stattfand, begrüßte der Ortsverein nochmal ganz offiziell die vier neuen Mitglieder, die im Jahr 2019 beigetreten sind. Margit Gönsch, Ingrid Entzeroth, Karin Kletzka und Sandra Komp-Nickholz waren alle beim Frühstück anwesend und bekamen von Moritz Kletzka, Vorsitzender der SPD Steinbach und Kaweh Mansoori, stellvertretender Landesvorsitzenden der SPD Hessen, die kleinen roten Parteibücher überreicht.

Bezirksvorsitzender Mansoori und SPD-Chef Kletzka ehren Norbert Möller
Bild: Dennis Komp

Jubiläum: SPD Steinbach ehrt Stadtrat Norbert Möller

 „Sich neben seiner Familie und trotz starker beruflicher Belastung so viele Jahre in unterschiedlichen Ehrenämtern einzubringen, dafür können wir alle Norbert Möller nur sehr, sehr dankbar sein“, würdigt Kaweh Mansoori, SPD-Bezirksvorsitzender und stellvertretender Landesvorsitzender, Steinbachs Stadtrat. Als praktizierender Anwalt könne er selbst genau nachvollziehen, wie schwierig es ist einen Vollzeitjob mit anspruchsvollen Ehrenämtern in Einklang zu bringen.