Unser Wahlprogramm

Wahlprogrammbroschüre Seiten 1&4

Wahlprogrammbroschüre Seiten 2&3

Unser Wahlprogramm gliedert sich in drei große Themenbereiche, die wir Ihnen hier vorstellen sowie in den folgenden Tagen auch in kleinen Videos:

 

Innenstadtbelebung, Digitalisierung, Umwelt- & Klimaschutz

  1. Mit umfassender Bürgerbeteiligung einen Stadtpark für alle Generationen errichten (www.Stadtpark-Steinbach.de).
  2. „Steinbacher Sommer“ ins Leben rufen. Bei Festen und kulturellen Veranstaltungen (u.a. Soziale Stadt) mit Oberursel und/oder Eschborn kooperieren.
  3. Wochenmarkt attraktiver gestalten, z.B. monatlich um Weinstand ergänzen.
  4. Steinbacher Stadtwald für alle Generationen als Ausflugsziel attraktiver gestalten, z.B. Weihnachtsangebot im Wald für Kinder und Familien oder auch Trimm-Dich-Pfad.
  5. Innenstadt, Seitenstraßen und Straßenränder stärker mit Bäumen begrünen. Blumeninseln im Stadtbereich anlegen. Patenschaftsmodell für die neue Bepflanzung entwickeln. Optische und ökologische Aufwertung der Stadt, z.B. am Freien Platz und St.-Avertin-Platz.
  6. Klimaschutzmanager schnellstmöglich einstellen und Klimaschutzkonzept entwickeln.
  7. Ein Lichtkonzept – per interkommunaler Zusammenarbeit – entwickeln, um u.a. die Qualität des Stadtbildes aufzuwerten und um nachhaltigen Energieeinsatz zu gewährleisten.
  8. Radwegekonzept mit Bürgerbeteiligung umsetzen. Sicher und bequem zum Ziel gelangen. Überregionale Radwegeverbindung von Steinbach nach Oberhöchstadt schaffen, inkl. eines Kreisels am Neuwiesenweg Richtung Sport- und Fitnesspark.
  9. Errichtung einer ersten Bürgersolaranlage in Steinbach. Dadurch Energiegewinnung „Made in Steinbach“ und privates Kapital in nachhaltige Energieerzeugung investieren.
  10. Baumallee von Rewe bis zur Berliner Straße anlegen. Begrünte Einfahrt schaffen.
  11. Pop-Up Stores zur Belebung von leerstehenden Ladenflächen und Unterstützung von Existenzgründern fördern.
  12. Städtische Angebote bestmöglich digitalisieren und Prozesse vereinfachen, um die Bürgerinnen und Bürger, aber auch Verwaltung zu entlasten. Steinbacherinnen und Steinbacher dabei beteiligen.
  13. Keine Bebauung westlich der A5! Steinbach-Ost an Steinbach abtreten und Grünzüge um Steinbach erhalten.

 

Kinder & Jugend, Bildung, Seniorinnen & Senioren, Gesundheit

  1. Kinder- und Jugendtreff mit hauptamtlicher städtischer Unterstützung schaffen.
  2. Für die Netzwerkarbeit mit Steinbacher Einrichtungen Anlaufstelle/Beratung für Kinder- und Jugendliche und deren Eltern einrichten.
  3. Dies einem Streetworker in Form von aufsuchender Jugendarbeit zielführend fördern ergänzen. Nachbarkommunen einbeziehen und von deren Erfahrungen profitieren.
  4. Kinderarzt nach Steinbach holen. Gesundheitshaus prüfen.
  5. Konzept gegen Verpackungsmüll und Lebensmittelverschwendung für Steinbach entwickeln, bspw. durch ganzjährige Einrichtung der „Steinbacher Tafel“.
  6. Mittelschicht entlasten durch Prüfung einkommensabhängiger Kita-Gebühren und langfristig deren Abschaffung forcieren.
  7. Vereinen weiterhin ein starker Partner sein und bspw. die Modernisierung der FSV Umkleiden unterstützen.
  8. Räumlichkeiten für ambulante Tagespflege schaffen, um Angehörige zu entlasten. Errichtung eines Mehrgenerationenhauses prüfen.
  9. Einen Spielplatz pro Jahr modernisieren bzw. sanieren und Patenschaften für Spielplätze ins Leben rufen. 2022 mit der Modernisierung des Spielplatzes Königsteiner Straße anfangen.
  10. Brücke zwischen U3- & Ü3-Spielplatz am Weiher bauen.
  11. Mehr Schattenplätze und/oder Sonnensegel auf Spielplätzen schaffen. Und ggf. U3-Spielplätze umzäunen, damit Kleinkinder nicht weglaufen können, was Eltern und Angehörige bei der Beaufsichtigung entlastet.

 

Stadtentwicklung, Verkehr, Sicherheit & Sauberkeit

  1. Mini Elektro- oder Wasserstoff-Ringbus im ganzen Stadtgebiet etablieren, um alle Ziele bestmöglich und kostengünstig zu erreichen.
  2. Gemeinsam mit den Nachbarstädten und den überregionalen Verkehrsverbänden an einer besseren Verzahnung des Buslinien arbeiten, bspw. ins Eschborner Gewerbegebiet.
  3. Schlagloch-freie Bürgersteige bis 2022 gewährleisten. Barrierefreiheit umsetzen. Familien, Senioren und Fußgänger dadurch stärken.
  4. Aufstockung der Ordnungspolizei. Schneller und konsequenter durchgreifen. Mehr Fuß- oder Fahrradkontrollen, auch in den Abend- und Nachtstunden.
  5. Bahnhof neu und barrierefrei umgestalten und die Unterführung verschönern. Nachhaltige Mobilität fördern, bspw. durch E-Ladepunkte für Fahrräder und Pkw. Fahrradabstellplätze sicherer machen.
  6. Videoüberwachung an Altkönighalle, Containerplatz, Weiher sowie am Bahnhof prüfen.
  7. Wohnungsvergabe: Mittelschichtprogramm für Steinbach entwickeln, um gegen den Verdrängungswettbewerb zu agieren („Steinbacher Modell“).
  8. Weitere Bebauungspläne schaffen, diese jedoch ökologischer ausrichten und Grünflächen erhalten. Keine Großprojekte in gewachsenen Strukturen, wie bspw. in der Staufenstraße.
  9. Bei Investorenprojekten bezahlbaren Wohnraum für die Mittelschicht sicherstellen durch Vorschreiben einer festen Quote für bezahlbare Wohnungen im jeweiligen Gebäude.
  10. Straßen und Wege wasserdurchlässig und barrierefrei ausbauen. Hier bietet sich der Weg unterhalb der Stettiner Straße zu Beginn an.
  11. Neubaugebiet beim Edeka, Taubenzehnter II, 3. Bauabschnitt mit optisch ansprechender Doppelhausreihe neben Mehrfamilienhaus aufwerten.
  12. Anwohnerparken prüfen, wenn vor Ort der Bedarf dafür vorhanden ist.
  13. Bessere Zusammenarbeit mit den Wohnungsbaugesellschaften, um besser Ordnung und Sauberkeit herzustellen. Regelmäßige Rundgänge initiieren.
  14. Weitere Kleingartenstandorte für Steinbacher Familien prüfen und ausweisen.
  15. Feuerwehrneubau am Gewerbegebiet schnellstmöglich umsetzen und attraktives Wohn- und Verwaltungsgebäude mit integrierter Stadtbücherei und Außenbereich am bisherigen Feuerwehrstandort in der Neuen Stadtmitte realisieren.
  16. Leerungsrhythmus öffentlicher Müllbehälter stetig prüfen und anpassen.
  17. Neuordnung der Straßenbeitragssatzung hin zu mehr Beitragsgerechtigkeit.
  18. Mehr Sitzbänke möglichst mit Schatten aufstellen, u.a. im Steinbacher Norden.