Übersicht

Allgemein

SPD möchte Steinbacher Vereine weiter stärken – FSV Umkleiden sollen saniert werden

„Die Steinbacher Vereine sind attraktiv für alle Generationen, sind wichtiger Teil des Rückgrats unserer Stadtgesellschaft und leisten darüber hinaus eine hervorragende Jugendarbeit, deren Mehrwert weit über den eigentlichen Sport hinaus geht“, sagt Dr. Klaus Weinberg, langjähriger Trainer beim FSV Steinbach. Als Parteiunabhängiger bewirbt sich Weinberg auf der Liste der SPD um ein Stadtverordnetenmandat, weil er sich insbesondere für die Stärkung der Steinbacher Vereine einsetzen möchte. Dabei betont er die Wichtigkeit des Sports für die Gesundheit, als auch die sozialen Aspekte.

SPD: Steinbacher Bahnhof wird modernisiert – Bund und Land stellen finanzielle Mittel bereit

Seit Jahren setzt sich Elke Barth (SPD), die den Hochtaunuskreis im Hessischen Landtag vertritt, für bessere Mobilität im Kreis ein. Unlängst wurde sie auch zur stellvertretenden Vorsitzenden der neuen Verkehrs-Enquete im Hessischen Landtag gewählt. Deshalb zeigte sich Barth sehr erfreut, dass nun im Rahmen des Bundesprogramms „Bahnhofskonzept Plus“ der Steinbacher Bahnhof bis 2026 barrierefrei umgebaut werden soll, zusammen mit verschiedenen anderen Erneuerungen (bspw. Markierungsarbeiten, Verbesserung der Beschilderung, etc.). Im Rahmen des Programms werden bundesweit 50 mittelgroße Bahnhöfe für insg. EUR 140 Mio. bis 2026 umgebaut. Bei den Maßnahmen müssen sich die Länder jeweils noch einmal hälftig an den Kosten beteiligen.

SPD will Kinder- und Jugendpolitik stärken

Nicht eine, nicht zwei, sondern gleich drei Powerfrauen schickt die SPD Steinbach im Bereich Kinder- und Jugendpolitik ins Rennen um das Stadtparlament. Die junge Mutter Hannah Listing und Studentin Dilara Jestädt haben sich als Parteiunabhängige für eine Kandidatur auf der Liste der SPD entschieden, um sich in einem sehr wichtigen Politikfeld für die Menschen zu engagieren. Yvonne Pickny wollte zunächst parteilos kandidieren, ist dann jedoch der SPD beigetreten.

Wochenmarkt muss attraktiver werden – SPD stellt Pläne vor

Stadtrat Jürgen Euler kauft samstags regelmäßig auf dem Wochenmarkt auf dem St.-Avertin-Platz ein. Dabei fällt ihm jedoch auf, dass die Kundschaft tendenziell etwas seniorer und auch weniger geworden ist. „Natürlich haben unsere Steinbacher Supermärkte ein deutlich größeres Angebot, trotzdem denke ich, dass viel mehr Steinbacherinnen und Steinbacher sich insbesondere mit frischen Lebensmitteln auch sehr gut auf dem Wochenmarkt eindecken könnten, es aber entweder nicht wissen oder er ihnen zu unattraktiv ist“, so Euler.

SPD stellt ihr „Steinbacher Modell“ zur Wohnraumpolitik vor – Familien, Senioren und junge Leute stärken!

Das „Steinbacher Modell“ der SPD zur Wohnraumpolitik zielt auf die Mittelschicht ab und möchte bezahlbaren Wohnraum für Familien und Senioren fördern. Steinbach hat im Vergleich zu allen Nachbarstädten relativ viele Sozialwohnungen, welche für Menschen mit kleinen Einkommen gedacht sind, während besserverdienende Mitbürger häufiger keine attraktive bezahlbare Wohnung finden. Die Mittelschicht ist es, die in Steinbach und leider auch in anderen Städten hinten runterfällt und somit dringend Unterstützung benötigt.

SPD möchte Plakatierungssatzung anpassen – Ehrenamtliche und Umwelt sollen geschützt werden

„Wir haben es bei der Plakatierungssatzung in Steinbach alle völlig übertrieben. Wo zuvor wenig geregelt war, haben wir jetzt überreguliert und es ist sogar für die Gesundheit der Plakataufhängenden gefährlich geworden“, so Boris Tiemann, SPD-Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit. „Und unsere Ordnungskräfte in Steinbach sollten auch nicht Plakate abmessen und Details kontrollieren müssen, die keine Partei alle einhält, sondern viel besser Ruhestörungen nachgehen und Dingen, die der Bevölkerung wirklich wichtig sind.“

Neue Fahrradabstellplätze am Steinbacher Bahnhof – SPD-Initiative nimmt Fahrt auf

Bei der Sitzung des Steinbacher Stadtparlaments am 15. Februar zeigte sich die SPD-Fraktion sehr erfreut, ersten Entwicklungsmaßnahmen am Bahnhof Weißkirchen/Steinbach zustimmen zu können. Der beschlossene Antrag sieht vor, die alten Fahrradklemmen auf der Westseite des Bahnhofs durch insgesamt 40 Fahrradbügel (entspricht 80 Abstellplätzen) zu ersetzen, das Dach der Fahrradabstellanlage zu sanieren und mit einer Beleuchtung zu versehen sowie 12 Fahrradboxen (jeweils mit E-Lademöglichkeit) und eine Fahrradreparaturstation zu errichten.

Jürgen Galinski erhält goldenen Verdienstmedaille – SPD gratuliert

Während der letzten Sitzung des Stadtparlaments wurde dem Fraktionsvorsitzenden der SPD, Jürgen Galinski, die goldene Verdienstmedaille der Stadt für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement verliehen. Dabei sieht die Ehrenordnung der Stadt Steinbach vor, dass Menschen, die sich 25 Jahre und länger als Stadtverordnete für die Allgemeinheit einsetzen, diese Ehrung zuteil wird.

SPD trauert um Karin Ruß

Im Juni 2020 konnte Karin coronabedingt im kleinen Kreis noch ihren 75. Geburtstag feiern und auch Moritz Kletzka ließ es sich als Vorsitzender der SPD nicht nehmen, ihr zu gratulieren. Damals war sie schon voller Hoffnung, bald in…

SPD: Unsere Ideen für Steinbach – „Wahlprogramm“

Das Wahlprogramm der SPD Steinbach für die Stadtparlamentswahl am 14. März umfasst rund 40 konkrete Initiativen, die sowohl die Parteimitglieder als auch ihre parteilosen Kandidaten miteinander entwickelt haben. „Dabei flossen die Gesprächsergebnisse unserer langjährigen Bürgerdialoge mit ein, als auch einiges von unseren Freunden und Nachbarn“, so SPD-Chef und Spitzenkandidat Moritz Kletzka.

SPD: Steinbachs Bürgersteige bis 2022 schlaglochfrei machen

Das Thema Schlaglöcher betrifft aber nicht nur Seniorinnen und Senioren sowie Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, sagt Yvonne Pickny, die sich für die SPD erstmalig zur Wahl des neuen Stadtparlaments am 14. März stellt. „Gerade für mich als Mutter war es eine große Herausforderung in Steinbach mit meinem Sohn spazieren zu gehen. Unser Kinderwagen hat sich ständig in den Schlaglöchern verfangen. Darüber hinaus war es auch schwierig auf die Bürgersteige zu gelangen, da diese bisher nicht komplett barrierefrei ausgebaut wurden und in Teilen noch sehr schmal sind“, so Pickny. Daher findet sie die Zielsetzung, Steinbachs Bürgersteige bis 2022 schlaglochfrei zu gestalten, einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. „Schlaglöcher wird es immer wieder geben, aber es kommt auf die schnelle Behebung an, durch die wir faktische Schlaglochfreiheit erreichen.“

SPD stellt Finanzierungskonzept für Stadtpark vor

Nachdem die SPD Mitte Januar ihr Konzept für einen Stadtpark für Steinbach und zuletzt auch ihre Idee für eine Theater- und Kulturmuschel vorgestellt hatte, ist nun das Thema der Finanzierung verstärkt in den Fokus gerückt. „Als wir vor zwei Wochen unsere Großplakate um die Stadt herum aufgebaut haben, wurden wir von sehr vielen Bürgerinnen und Bürgern angesprochen. Die große Mehrheit würde sich über einen Stadtpark freuen."

SPD stellt Theatermuschel für den Stadtpark vor – Ist mit Reaktionen auf Konzept zufrieden –

Das unterstreicht auch Bettina Wehrheim, SPD-Kandidatin für das Stadtparlament: „Wir möchten nicht nur theoretisch über einen Stadtpark sprechen, sondern den Steinbacherinnen und Steinbachern ganz handfeste Vorschläge als Diskussionsgrundlage auf den Tisch legen. Und deshalb freuen wir uns nun auch unser Konzept für eine kleine, feine Theatermuschel im Park vorstellen zu können.“

SPD: „Steinbach braucht einen Stadtpark“

„Wir haben diese große, ungenutzte Freifläche mitten in unserer Stadt und zugleich sagen uns viele Steinbacherinnen und Steinbacher, dass sie sich mehr in den Bereichen Innenstadtbelebung, Sport, Freizeit und Kultur wünschen“, so Moritz Kletzka, SPD-Chef und Spitzenkandidat zur Kommunalwahl am 14. März 2021. Kletzka erklärt, dass aktuell zwar sämtliche Diskussionen von der Corona-Pandemie überlagert würden, die SPD jedoch für die Zeit danach plane. „Ein Stadtpark bedeutet eine enorme Weiterentwicklung und Aufwertung unserer Stadt. Wir möchten gerne diesen Schritt gehen und dabei durch umfassende Bürgerbeteiligung alle mitnehmen“.

SPD Steinbach startet Online-Sprechstunde-Reihe: „Auf einen Kaffee mit…“

Die SPD Steinbach lädt am Samstag, den 9. Januar, um 10:30 Uhr zu ihrer neuen Veranstaltungsreihe "Auf einen Kaffee mit..." ein. Dabei wird SPD-Chef Moritz Kletzka den Anfang machen und den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, mit ihm 45 Minuten lang aktuelle Themen zu besprechen sowie sich grundlegend auszutauschen. Die einzige Teilnahmebedingung ist, dass man ebenfalls mit einem Kaffee oder Tee dabei ist.